top of page
blawhit Kopie.jpg

Ohne zu übertreiben, ein Konzert der Superlative mit gewaltigen Stimmen und hervorragenden Musikern, die ihr Metier verstehen.

 

Die wundervollen Stimmen der Solistinnen und des Solisten, kombiniert mit dem kräftigen und temperamentvollen Chor sorgten für eine stimmungsvolle Atmosphäre in der proppenvollen Kirche.

 

THE GOSPEL FAMiLY singt nicht nur, sie lebt die Musik. Jeder Applaus für ein aufgeführtes Stück gibt Ansporn zum Weitermachen in diesem Stil, es entwickelt sich eine Art von Eigendynamik, worin Bühne, Saal und die dortigen Menschen einbezogen sind und wechselseitig aufeinander einwirken.

 

<<Nein, wir haben kein fixes Programm>>, hiess es beim Eintritt, <<Ingo Stäubli lässt sich inspirieren von der Stimmung im Publikum und stellt die Performance darauf ein.>>

Einfach ein wahnsinnig tolles Konzert!

Ja, THE Gospel Family unter der Leitung von Ingo Stäubli hatte den Heiligen Abend inklusive Weihnachten um einige Tage vorverlegt, respektive zelebrierte den Sinn der Festtage und vereinnahmte damit das Publikum in der bis auf den letzten Platz besetzten Kirche vom ersten Ton an.

 

Die Qualitäten der Solistinnen haben pro-fessionellen Charakter erreicht, aber frei von jeglichen Allüren. Sie treten einfach aus dem Chor, ergreifen das Mikrofon und fügen ihre Soli passgenau in den Umkreis des Chores und der Band ein und dies mit Stimmen, die allen Ansprüchen standhalten.

Vom ersten Moment an war klar, was für ein energiegeladener Chor da agierte.  Aus dem Chor auf der Bühne und dem Zuhörer wurde eins. Zwei Stunden Konzert ohne Pause vergingen da wie im Flug - so wie es sich für eine richtige (GOSPEL-) Family eben gehört….

 

Fantastisch der Chorleiter Ingo Stäubli. Er versteht es, die Sängerinnen und Sänger mitzureissen und zu stürmischen Höchstleistungen zu führen.

Über 750 Menschen am Weihnachtskonzert....

Die GOSPEL FAMILY rief und alle kamen!

bottom of page